Ermessensveranlagung und Steueransässigkeit - Projectos Seminare

Ermessensveranlagung und Steueransässigkeit

21. März 2022 13:30 - 17:00 Hotel Marriott
Neumühlequai 42
8006 Zürich

Ermessensveranlagung und Steueransässigkeit

Dieses Seminar wird als Hybridveranstaltung angeboten

 

Datum & Uhrzeit

Montag, 21. März 2022
13:30 bis 17:00 Uhr

Referenten

Pascal Amsler
lic. iur.
Chef Division Süd
Kantonales Steueramt Zürich

Veranstaltungsort

Hotel Marriott
Neumühlequai 42 | 8006 Zürich

Seminar-Gebühr

CHF 340,00 inkl. 7.7% MWST,
Seminardokumentation und Pausenerfrischung

Unsere Fachseminare von EXPERTsuisse sowie von TREUHAND SUISSE als Weiterbildung anerkannt.

Seminarübersicht

Dieses Seminar fokussiert sich auf zwei Themenkreise, welche in der Praxis immer wieder zu Fragen führen und von den Gerichten wiederholt beurteilt wurden.

 

Ermessenseinschätzung

Hat eine steuerpflichtige Person trotz Mahnung seine Verfahrenspflichten nicht erfüllt oder können die Steuerfaktoren mangels zuverlässiger Unterlagen nicht einwandfrei ermittelt werden, so nimmt das kantonale Steueramt eine Einschätzung nach pflichtgemässem Ermessen vor. Es kann dabei Erfahrungszahlen, Vermögensentwicklung und Lebensaufwand berücksichtigen. Wo liegen hier aber auch Grenzen und wann kann ein Entscheid als willkürlich oder sogar als nichtig betrachtet werden? Erfahren Sie mehr zum Einschätzungsalltag und den damit verbundenen Herausforderungen.

 

Steueransässigkeit bei natürlichen Personen

Die persönliche Zugehörigkeit zu einem Kanton basiert u.a. auf dem steuerrechtlichen Wohnsitz oder auch auf dem Aufenthalt. In den meisten Fällen kann diese Frage klar beantwortet werden. Es gibt aber auch immer wieder Umstände, in denen genau diese Frage zu unterschiedlichen Schlüssen und zu Verfahren führt.  Erfahren Sie mehr über die Mitwirkungspflichten sowie weitere Verfahrensaspekte und informieren Sie sich über die aktuelle Rechtsprechung in diesem Bereich.

Zielpublikum

Interessierte Personen aus den Bereichen Treuhand, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Mitarbeitende von Steuerverwaltungen, Juristen und Unternehmensberater.

Themenschwerpunkte

Ermessenstaxationen – wenn Informationen fehlen
  • Grenzen der pflichtgemässen Schätzung
  • Wann ist ein Entscheid willkürlich? Was hat sich seit den entsprechenden Urteilen geändert?
  • Praxis der Gerichte zur Nichtigkeit
  • Herausforderungen des Einschätzungsalltages
Steueransässigkeit natürlicher Personen
  • Die Mitwirkungspflicht von Steuerpflichtigen – was darf das Steueramt verlangen?
  • Der Abgleich mit anderen Kantonen
  • Verfahrensaspekte
  • aktuelle Urteile der Zürcher Praxis

Buchen Sie online das Seminar „Ermessenstaxation und Steueransässigkeit“:

Datum Verfügbare Plätze Preis Anmeldung
Seminar "Ermessensveranlagung und Steueransässigkeit"
am 21.03.2022 – 13:30 Uhr
Viele CHF 340.00 inkl. MWST.

In den Warenkorb